Sonntag, 14. Dezember 2014

Brunkager (dänisches Weihnachtsgebäck)


Die Ankunft bei meinen dänischen Großeltern ist jedes Mal ein ganz besonderer Moment. Man nimmt die Menschen, die man so lang nicht gesehen hat, in den Arm und hat das Gefühl, endlich nach Hause gekommen zu sein. Meine Farmor schmückt zu Weihnachten immer das ganze Haus und den Garten und obwohl ich eigentlich nicht besonders viel von kitschiger Weihnachtsdekoration halte, bringt es mich jedes mal aufs neue in Weihnachtsstimmung. Skandinavische Festtage haben etwas magisches.
Wenn man dann in die Küche geht, sieht man jedes Jahr die gleichen alten Blechdosen gefüllt mit dem wohlduftensten Gebäck der Welt: Kleijner, Vanillekranse und Brunkager. Keine Streusel, kein Zuckerguss und auch keine Schokolade, aber LECKER!
(Farmor, wenn du das liest: auch wenn wir erst nach Weihnachten zu euch kommen… bitte lasst mir ein paar Kekse übrig!)
Wir haben heute zum 3. Advent „Brunkager“ für euch gebacken. Diese Plätzchen haben Ähnlichkeiten mit Gingerbread, schmecken jedoch ganz anders. Glaubt mir, skandinavische Weihnachten sind einfach anders!

Übrigens: Vielen Dank für 80 Leser. Und danke für all die Lieben Kommentare, die ihr unter unseren Rezepten hinterlasst.
- Emilie 

Der Teig sollte am Vortag zubereitet werden, da er mehrere Stunden kühl stehen muss. Er eignet sich allerdings auch, um ihn während der Adventszeit im Gefrierfach zu lagern und bei Bedarf nurnoch schnell in Scheiben schneiden und backen zu müssen.
 
Rezept N* 31 "Brunkager"
{von Emilie, Anna}
 
Zutaten für ca. 100 Stück:  
125 g Butter 
100 g Zucker
100 g Sirup (z.B. Zuckerrübe, Ahorn)
250 g Mehl
1 TL Potasche
2-3 TL Wasser
1/2 TL Kardamom
1/2 TL Ingwer
1/2 TL Nelke
1 1/2 TL Zimt
25 g gehackte Mandeln
2-3 TL Wasser 

Butter schmelzen. Zucker und Sirup dazugeben und mit einem Schneebesen vermengen. Das Mehl mit den Gewürzen mischen. Nach und nach die Mehlmischung zunächst rührend, anschließend mit den Händen knetend unter der Zugabe von Wasser zu einer festen Teigkugel kneten. Zuletzt die Mandeln verkneten. Zwei Rollen mit ca. fünf Zentimetern Durchmesser daraus formen und für mindestens in den Kühlschrank legen. 
Von den Rollen gleichmäßige ca. 2 Millimeter breite Scheiben abschneidenauf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und bei
175° C Ober- Unterhitze 6-7 Minuten backen.

1 Kommentar:

  1. Die sehe ja lecker aus!!! Ich hoffe ich komme noch ein paar mal zum backen!
    Hab einen wunderschönen 3. Advent :)
    Liebe Grüße, Maike

    http://passion-pictures-and-philosophy.blogspot.de

    AntwortenLöschen