Dienstag, 19. August 2014

Nektarinen Clafutis

Die Ferien sind schon fast wieder vorbei! Nur noch eine Woche und der gewöhnliche Schulalltagstrott geht wieder los... 
Aber erstmal wollen wir euch gerne von unserem gemeinsamen Urlaub in Dänemark erzählen. Eine Woche haben wir in einem gemütlichen Ferienhaus an der Ostsee verbracht. Dort gab es einen riesigen und wunderschönen Strand, welchen wir eigentlich für uns ganz alleine hatten, da in Dänemark die Schulferien schon vorbei sind. Es war einfach nur toll! Ich hatte die Chance Anna ein paar meiner dänischen Lieblinge zu zeigen (z.B. rugbröd, koldskaal und boller) und einen Tag verbrachten wir auch in Kopenhagen, denn die dänische Hauptstadt war ca. 1 Stunde mit dem Auto entfernt. 
Neben all dem Entspannen haben wir es geschafft, ein Rezept für euch vorzubereiten...
Anna hat zum ersten Mal Clafutis probiert und war begeistert davon. "Schmeckt ja wie ein großer Pfannkuchen mit Früchten! Miam."

 
Rezept N*23 "Nektarinen Clafutis"
{von Anna und Emilie}

Zutaten: (für eine Auflaufform)
3 Nektarinen 
50 g Butter
100 g Mehl
60 g Zucker
1/2 TL Salz
1 Päckchen Vanillezucker
4 Eier
200 ml Milch

Die Nektarinen waschen, entkernen und in Spalten schneiden. Butter mit Milch in einem Topf zum schmelzen bringen. 
Mehl, Zucker, Salz und Vanillezucker mischen. Die Eier nacheinander dazugeben. Wenn ein glatter Teig entstanden ist, die "Buttermilch" untermischen. Ja, das soll so flüssig!
Eine Auflaufform fetten und mit Zucker ausstreuen. Den Ofen auf 210*C Ober- Unterhitze vorheizen. 
Die Nektarinen in der Form verteilen und den Teig darübergießen.
Das ganze zunächst 10 Minuten backen und anschließlich 20 Minuten bei "nur noch" 180* in den Ofen schieben. 
Ein Clafutis schmeckt am besten wenn er noch warm ist und mit Crème fraîche, Eis oder Schlagsahne serviert wird. 





Kommentare:

  1. Ohh wie schön! Die Bilder sind so stimmungsvoll und authentisch, ich mag deinen Blog sehr gern. Das Rezept klingt auch köstlich!
    LG
    Ela

    AntwortenLöschen
  2. Hey :)
    Ich liebe euren Blog! So leckere Rezepte und die Bilder sind toll gemacht! Ihr habt eine neue Leserin gewonnen.. :)

    Vielleicht habt ihr ja auch Lust bei mir vorbeizuschauen? :) Ich poste auch manchmal leckere Rezepte. :)

    http://deardiarybrn.blogspot.de/
    Liebste Grüße, Karo ♥

    AntwortenLöschen
  3. tolles Rezept, muss ich unbedingt ausprobieren ! ♥

    ich würde mich wahnsinnig freuen, wenn ihr mal
    bei mir vorbeischaut u. einen Kommentar mit
    eurer Meinung da lässt:
    unwritten-sheet.blogspot.com

    Liebe Grüße ♥

    ps. bei mir läuft zur Zeit eine Blogvorstellung, bewerbt euch doch ;)

    AntwortenLöschen
  4. Hallo :)
    Ich bin gerade über Blog-Zug auf euren Blog gestoßen. Wunderschön!!! Ich folge euch direkt über gfc. Ihr habt genau meinen Geschmack getroffen.

    Würde mich natürlich auch freuen, wenn ihr mal bei mir vorbei schaut ;)

    http://passion-pictures-and-philosophy.blogspot.de/

    Liebe Grüße,
    Maike

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht ja lecker aus!
    Ich finde euren Blog echt toll, deshalb habe ich euch für den Liebster-Award nominiert. Wenn ihr Lust habt mitzumachen, würde ich mich freuen. :D Alle Infos findet ihr bei mir

    LG Isa :)
    http://isafortunatamente.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. Hallo :)
    Ganz tolle Fotos habt ihr da & das Rezept hört sich auch super lecker an:)
    Würde mich freuen, wenn ihr auch mal bei mir vorbeischaut.
    Bunte Grüße,
    Marie von http://buntes-bonbon.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  7. Oh das sieht super lecker aus! Das probiere ich mal aus!

    AntwortenLöschen